Muttertier

Draussen liegt Schnee, aber auf dem Papier entstehen bereits Frühlingsträume. Ob dieses Jahr Auen und ihre Lämmer einziehen werden bei uns? Oder ob wir uns ein weiteres Jahr mit dem Halten von jungen Schafen begnügen, welche dann im Herbst geschlachtet werden? Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ich erhoffe mir Klarheit durch den Besuch eines Schafhalterkurses, auf welchen ich mich sehr freue.

Meine Affinität zu Muttertieren gründet wohl in der Tatsache, dass ich selbst eines bin. Schon während der Schwangerschaft habe ich mir die Kühe, Schafe und Gämsen zum Vorbild genommen, welche konzentriert, geduldig und im Normalfall mit einer grossen Selbstverständlichkeit ihre Kälber, Lämmer und Kitze gebären. Mother Nature is beautiful!

3 Kommentare zu „Muttertier“

  1. wunderschön ist dein blog! und wenn ich mir die krähen hier so ansehe und in meinen zeichnungen blättere und mir dann wieder meinen fuchs ansehen … dann finde ich, dass wir mehr gemeinsamkeiten haben dürften als ein wunderbares kleinkindmamaglück … alles liebe °°°u.

    Gefällt mir

  2. Ich musste jetzt ein bisschen schmunzeln über diesen Beitrag…mein Mann hat auch Schafe, leider bringt er auch einmal im Jahr einige weg….zum Schlachten…
    Du hast mich neugierig gemacht, werd noch a bissl bei dir rumstöbern. LG Karin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s