Frühlingserwachen

Die bezahlte Arbeit verlangt mir im Moment einiges ab. Vor allem die vielen ausserordentlichen Termine machen mir zu schaffen, da sie für die ganze Familie eine riesige, bisweilen unverhältnismässige Organisiererei bedeuten. Umso erstaunlicher und schöner ist es aber, dass mir die eigentliche Arbeit leicht von der Hand geht und fröhlich und inspirierend auf mich wirkt. Was für ein Glück.

Ist es das Frühlingsgezwitscher der Vögel? Der Duft, welcher aus der feuchten Erde aufsteigt? Das Bimmeln der Schafglocken (fremder Schafe, leider)? Die Narzissen und Schneeglöckchen, welche ihre Köpfe ans Licht strecken?

Meine Laune ist über weite Strecken phantastisch, der Kopf und das Herz sind voller Tatendrang. Vor einigen Tagen habe ich mir Soulemamas Familien- und Jahreszeitenbuch geschenkt. Das Schmökern in freien Minuten kurbelt meine Stimmungslage weiter an.

Eine kleine Strickarbeit nimmt langsam Form an. Ich wage mich an das erste Paar Socken für Grosse, natürlich für den Gefährten. Dass es sich dabei um einen von ihm geäusserten Wunsch handelt, den ich, praktischerweise für den nahenden Geburtstag, erfüllen kann, macht das Stricken gerade noch einmal so schön.

Für den Frischling habe ich kurzentschlossen ein Geburtstagsgeschenk gebastelt, welches ich zu einem späteren Zeitpunkt zeigen will. Ein bisschen Geheimniskrämerei gehört schliesslich zu Geburtstagsgeschenken…

Ich habe mich nach Ewigkeiten wieder in die Küche gestellt (seit Geburt des Frischlings kocht hier der Gefährte) und Pancakes und Kuchen gebacken. Lecker wars!

Alte Mitgliedschaften habe ich gekündigt, andere neu abgeschlossen. Diese kleine Tatsache, dieses Ordnen meines Lebens wirkt beflügelnd. Bald schon bin ich Gönnermitglied von ProSpecieRara. Meine „Schafentscheidung“ hat mich zu dieser Organisation geführt. Die Möglichkeit, neben den Schafen und Hühnern (nach den Schafen dann) auch gefährdete Pflanzen zu kultivieren, ist bestechend. In der Agenda finden sich jetzt Termine wie „Schafschurfest“ und „Kompostierkurs“. Juhui!

An Plänen und Startschüssen fehlt es also nicht. Jetzt brauchts einfach noch konzentrierte, fokussierte Tatkraft. Kondition, Nachsicht, Beständigkeit. Ich hoffe, ich packs. So wie der Frühling. Der sich trotz Widrigkeiten durchsetzen wird. Ganz gewiss.

2 Kommentare zu „Frühlingserwachen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s