Die Neuen sind da

Frau Krähe begrüsst die neuen Hofbewohner.

Es handelt sich zum einen um Grabser-Schaf-Zwillinge (Fleischrasse) und zum anderen um zwei besondere hübsche Tiere, welche mit ihren Hängeohren und den spitzen Gesichtern unschwer ihre Engadiner-Mütter erkennen lassen. Dass diese Rasse als besonders zutraulich gilt, zeigt sich sofort. Die beiden Lämmer sind zwar noch nicht zahm, aber doch sehr gelassen. So bleiben sie beispielsweise auch wiederkäuend liegen, wenn ich mit Hund und Kinderwagen vorbeispaziere. Für den täglichen Umgang ist dies sehr schön, das Schlachten wird aber dafür umso schwieriger sein.

Unsere zukünftige kleine Herde weiblicher Tiere wird aus Engadinerschafen (mehr zu dieser Rasse hier und hier) bestehen. Doch diese werden frühestens im Herbst bei uns einziehen. Jetzt dürfen erst einmal die vier Böckchen den Lenz begrüssen.

4 Kommentare zu „Die Neuen sind da“

  1. zu gerne, liebe ulma, würde ich mich „unters volk“ mischen. denken, schauen, zeichnen, nicht denken,… ich scheue mich noch davor. was ich zeichne, wird mir sehr vertraut und lieb. das ist nicht einfach.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s