Die Vertikale

Was gibt es denn da zu lachen?

Ach so, purer Stolz ist das über so viel Kraft und Mut und vertikale Grösse.

Derweil ist die alte Krähe fast schon ein bisschen überfordert von der rasenden Geschwindigkeit, mit welcher das Vögelchen sein winzigkleines, schützendes Nestchen hinter sich lässt und die grosse Welt voller Neugier in Augenschein nimmt. Die Abschiede kommen nicht mit der ersten eigenen Wohnung oder dem Schuleintritt. Leise muss sich das Mamaherz vom ersten Tag an ans Abschied nehmen gewöhnen.

7 Kommentare zu „Die Vertikale“

  1. Was für ein Sonnenschein! Jeden Tag muss man sich neu orientieren, kleine Abschiede nehmen. Wenn man sich gerade daran gewöhnt hat, geht das Kind auch schon wieder weiter. Wie meine Cousine einmal so schön sagte: Ich wünsche Dir viel Kraft, Dich dem Rhythmus des Kindes anzupassen und viel Kraft, diesen Rhythmus immer wieder aufs Neue zu durchbrechen.
    Alles Liebe,
    frederike
    PS: Sehe ich da etwa eine Pebbles-Weste von der lieben Frau Kirschkernzeit? 😀

    Gefällt mir

  2. wie süß 🙂 Die Pebbles-Weste war auch tatsächlich mein erstes Kleidungsstück für meine Kleine, das ihr einigermaßen gepasst hat. Naja, um genau zu sein, heute (ein Jahr später) passt sie ihr eigentlich erst so richtig, aber jetzt will sie sie nicht mehr tragen… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s