Januarflocken

Die Tage sind lang und die Nächte auch (Nein, nicht die Kinder halten mich wach, sondern all die tausend Dinge, die tagsüber liegenbleiben). Dunkle Wolken, heftige Winde und strahlende Sonnenstunden geben sich die Klinke in die Hand. Wöchentlich, täglich, manchmal sogar im Stunden- oder Minutentakt.

Vieles ist im Entstehen begriffen, weniges wird geschafft.
Gut oder schlecht? Keine Ahnung. Es ist, wie es ist.

So entsteht ganz langsam (wirklich ganz langsam, angeschlagen wurden die Maschen einst für den Frischling, und ich hoffe,  Madame Zaunkönigin wird es jetzt dann noch tragen können) ein „Mossy Jacket“ (gestrickt mit Drops Big Delight).

Farbkopien aus aktuell beliebten Bilderbüchern werden gerahmt, um des Frischlings Welt auf seiner Augenhöhe zu verschönern.

Selbstgemachte und ganz und gar unbedenkliche Möbelpolitur kommt zum Einsatz.

Lesehunger wird befriedigt.

Und ein Herzensprojekt für die Zaunkönigin nimmt langsam Gestalt an.

3 Kommentare zu „Januarflocken“

  1. Die beiden unteren Bilder erinnern mich an meine derzeitige Handarbeits- und Lesesituation. Nachdem drei Tuch Püppchen fertig sind, sitzt eine fast fertige Puppe im Korb und das Buch von Robert Seethaler habe ich in einem Zug durchgelesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s