Liebeserklärung

Dieser Post ist ein Abschied. Ein Abschied von Frau Krähe. Aber es soll kein trauriger Abschied sein, weil es nämlich gar keinen Grund zu Traurigkeit gibt. Ich habe mich entschlossen, die Form meines Blogs zu verändern. Frau Krähe geht (vermutlich), ich selbst bleibe.

Zuerst aber möchte ich mich bedanken. Dieser Blog ist vor 3.5 Jahren aus dem Wunsch entstanden, regelmässig zu schreiben, meinen Gedanken einen Raum zu geben. Eine Art Tagebuch über meine Tätigkeiten sollte entstehen, zu meiner mehr oder weniger alleinigen Freude. „Frau Krähe“ ist immer klein geblieben. Und ich war sehr glücklich damit. Gerade deshalb „kenne“ ich wohl viele meiner Leserinnen. Ihr Lieben, ihr habt mir die letzten Jahre so viel geschenkt, und ich bin so glücklich, euch durch eure Blogs kennengelernt zu haben.

Wo fange ich an? Alphabetisch? Nach Kennenlernzeitpunkt? Thematisch? Ach herrje, verzeiht mir meine chaotische Auflistung. Die Holunderblüten sind natürlich exklusiv für euch!

Danke liebe Ulma. Für alles. Du weisst schon.

Danke liebe Melanie. Deine Zeichnungen erfreuen mich. Deine Familie berührt mich. Dein Leben verändert mich.

Danke liebe Bora. Du bist meine Schweizer Soulemama. Dein Blog leuchtet still und unerschütterlich voller Liebe für deine Familie und durch die Wertschätzung, welche du den täglichen kleinen Wundern schenkst. Ich lerne viel von dir.

Danke liebe Patricia. So anders, dein Leben dort im fernen Berlin. Und doch fühle ich mich immer wieder so daheim in deinen Schilderungen, Überlegungen und Standpunkten.

Danke liebe Dania. Für deine Offenheit und deine Stärke.

Danke liebe Katja. Für deine feinen Worte und schönen Bilder.

Danke liebe Susanne, liebe Uta, liebe Caroline, liebe Miriam, liebe Jana. Euer Blick und eure Worte auf und über Kinder prägen mich, machen mir Mut und bestärken mich, meinen Weg zu gehen.

Danke liebe Carmen. Deinen Garten bewundere ich sehr. Unsäglich weit bin ich von einer solchen Pracht entfernt. Aber das Weidenflechten durfte ich ja wenigstens schon von dir lernen.

Danke liebe Friederike für deine präzisen Worte über die Schönheit des Landlebens fernab von Landlust-Romantik-Kitsch.

Danke liebe Rike, liebe Andrea, liebe Katharina: Ihr bringt mich zum Lachen, zum Nachdenken, zum mich-Aufregen bisweilen. Viel Herz und viel Inspiration.

Danke liebe Mareice, liebe Iren, liebe Gabriela, durch euch ist Inklusion von meinem Kopf in mein Herz gewandert.

Danke liebe Kathrin. Du bist der einzige Mensch aus meinem Leben 1.0, der ebenfalls einen Blog schreibt. Sowas verbindet.

Danke liebe Maria und liebe Julia für eure ansteckende Liebe zu den Puppen.

Danke liebe Frederike und liebe Lena, für euer Lesen und Kommentieren, für das gemeinsame Gehen eines Stück des Weges.

Danke liebe Stephanie für deine Poesie, deine klugen Gedanken und wunderbaren Buchempfehlungen.

Danke liebe Sybille für dein Bild, welches mich durch die Geburt der Zaunkönigin getragen hat.

Danke liebe Bianca für den schönen Mailkontakt.

… Und jetzt habe ich diese dumme Angst, dass ich jemanden vergessen habe. Habe ich ja wahrscheinlich auch. Deshalb noch einmal ganz pauschal und inklusive alle Nicht-Genannten: Danke, dass ich soviel von euch lesen und lernen darf. Danke, dass ihr mich inspiriert.

Und ganz speziell an meine Leserinnen, die natürlich nicht deckungsgleich sind mit den oben Genannten: Danke, dass ihr mich gelesen habt. Danke, dass ihr mir immer (!) freundliche und wohlwollende Kommentare auf meine Posts hinterlassen habt. Was für ein Geschenk!

Doch wie gehts jetzt weiter? Fast genau gleich. Ich lese euch weiterhin. Und freue mich, wenn ihr, sofern ihr schon „Frau Krähe“ gemocht habt, mitkommt zu meinem neuen Blog. Er fokussiert stärker auf das Leben mit Kindern und dient zudem als Webauftritt für meine neue Tätigkeit als Artgerecht-Coach. Ich hoffe sehr, dass es mir gelingen wird, trotz der leichten Professionalisierung viel Persönliches und Überraschendes in den Posts bewahren zu können.

„Frau Krähe“ wird wohl fürs Erste verstummen. Das Schreiben für zwei Blogs übersteigt meine Ressourcen. Trotzdem scheue ich mich, diesen mir liebgewordenen Platz vom Netz zu nehmen. Mal schauen, wie sich das entwickelt.

Bleibt froh und mutig!
Eure „Frau Krähe“

P.S.: In zwei Tagen sollten die Küken ausschlüpfen. Bereits dann kann ich es mir wohl nicht verkneifen, hier ein paar Bildchen zu platzieren…

18 Kommentare zu „Liebeserklärung“

  1. Danke, liebe Krähenfrau! 🙂 Ich wäre gerne 22 Jahre jünger und würde mich von die coachen lassen!
    Ich wünsche dir auch in deinem neuen Raum ganz viel Freude am Gestalten, am Teilen.
    Schön, dass es diesen Ort gegeben hat.
    Wirst du ihn schliessen?

    Alles Liebe
    Gabriela, deckungsgleich! 😉

    Gefällt mir

  2. Liebe Gabriela, du bist dir selbst der beste Coach, ganz gewiss!
    Ich weiss noch nicht genau, wie ich vorgehen werde. Vielleicht drängt es mich, Dinge zu schreiben, welche am neuen Ort keinen Platz haben. Dann wäre das hier ja ein gutes Plätzchen…

    Gefällt mir

  3. Liebes Krähentier… Blog Fauna und Flora ist traurig, dass das Tierchen verschwindet. Wir freuen uns aber auf Martina und wünschen dir einen super Start mit dem neuen Blog und deiner Tätigkeit, ich bin gespannt darauf. See you hoffentlich auch mal wieder im richtigen Leben … Liebe Grüsse Kathrin

    Gefällt mir

  4. Liebe Frau Krähe, ich habe mich sehr gefreut, Teil deiner Liebeserklärung zu sein. Vielen Dank! Welch schöne Idee! Deinen neuen Blog und deine Tätigkeit als Artgerecht-Coach finde ich super-spannend. Der Gedanke, dass viele Kinder einfach nicht „artgerecht“ aufwachsen ist so schön provokativ und aufrüttelnd. Danke, dass du dich einsetzt für ein glücklicheres Leben im „Clan“! Viel Glück und Erfolg wünscht Uta

    Gefällt mir

  5. Liebe Kathrin
    Ach ja, ich bräuchte sieben Leben…
    Wird jetzt halt ein bisschen kinderlastig. Aber pssst, ich sage niemandem, dass ich alles von Lüsler gelernt habe… Regu hat mir letzthin 'nen Fichtlmeier ausgeliehen, passt perfekt… Hoffentlich bis bald!

    Gefällt mir

  6. Liebe Uta, ich bin ebenfalls sehr gespannt, wo mich die „Artgerecht-Schiene“ noch hinführen wird. Gerade dein Blog hat mich so oft inspiriert durch seine lebensnahe, entspannte, wohltuende Sichtweise. Fernab von Perfektion. Einfach viel Liebe, Humor, Kreativität, Mut und Substanz (wie du es nennst). Die Messlatte liegt hoch. 🙂

    Gefällt mir

  7. Liebe Frau Krähe,
    ich habe zu dir gefunden!
    Das letzte Jahr mit Neustart bei der Arbeit hat mich so eingenommen, dass ich gar keine Zeit mehr fand um Blogs zu lesen. Ich sehe, ich habe viel nachzuholen und nun aber Ferien um dies zu tun.
    Liebe Grüße und danke für dein Erwähnen!
    Bianca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s